· 

MontagsSeminar.de

Start Sommerkurs 20. Juni 2022

Zertifikatlehrgang "MontagsSeminar.de": 

Sachverständige für Versicherungswertermittlungen, Sachschadenbewertungen und Risikobewertungen von Immobilien.

Der neue Zertifikatslehrgang startet im Juni 2022. Erfahrungsgemäß benötigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine entsprechende Vorbereitungszeit, wenn solch ein Projekt geplant ist: ab dem 20. Juni 2022 sind wieder über viele Wochen die Montage vergeben.

Durch verschiedene Vertiefungskombinationen bieten wir folgende Ausbildungen, Prüfungen und Zertifizierungen an:

Sachverständige/r für

  • Versicherungswertermittlungen von Immobilien (A-VWI)
  • Versicherungswertermittlungen von Immobilien, Hausrat und Inhalt (B-VWI+HI)
  • Sachschadenbewertungen von Immobilien (C-Sach)
  • Versicherungswertermittlungen und Sachschadenbewertungen von Immobilien (D-Sach+VW)
  • Risikobewertungen von Immobilien (E-RB)

die Auswahl erfolgt nach Präferenz der Teilnehmer, wir beraten gerne dabei.

SchadenZert

Die Absolventen unserer Zertifikatslehrgänge als

  • geprüfte Sachverständige gSV oder
  • zertifizierte Sachverständige zSV

sind auch, wenn gewünscht, Mitglieder in unserem Qualitätsverbund SchadenZert.

Terminplan

  • TasterMeeting, zum Start am 20.6.2022; Kennenlernen, Prozedere, Studienmaterial, Cloudnutzung etc.
  • QS QuerschnittSeminare; unsere QuerschnittSeminare in der Addition bilden die Basis, das Postament für alle Ausbildungsteile Versicherungswerte, Sachschäden und Risikobewertungen. 7 Wochen haben wir für diesen Teil eingeplant (Juni bis August). QuerschnittSeminare können auch einzeln oder im Bundle gebucht werden, daher sind bei diesem Teil auch Teilnehmer außerhalb der Zertifikatsausbildung anwesend.
  • VertiefungsSeminare; für die Vertiefung Versicherungswerte ist der September, der Oktober wird für die Sachschäden eingeplant.
  • Prüfungstermine (schriftliche und mündliche Prüfung) werden zeitnah nach vorliegen der beiden Zertifikatsgutachten und der Zertifikats-Erörterung angeboten.

Vor der Zulassung zur schriftlichen und mündlichen Prüfungen erstellen die Teilnehmer zwei Zertifikatsgutachten sowie eine schriftliche Erörterung zu einem relevanten Thema. Die Erörterung  wird im SchadenBlog veröffentlicht und kann dort öffentlich diskutiert werden.

Die Gutachten, Erörterungen, schriftliche und mündliche Prüfungen werden vom unabhängigen SchadenZert-Prüfungsausschuss geprüft.

Interessierte Kreise sind bei Interesse gerne eingeladen, die Prozesse zu begleiten.

Kooperation Hochschulen

Der Transfer-Grundgedanke von Steinbeis wird hier aufgenommen: nicht der Wissenstransfer von der Hochschule in die Wirtschaft, sondern der Praxis-Transfer über Studierende, Diplomanden, Bachelor- oder Masterstudenten etc. in die Hochschulen.

Wir unterstützen Abschlussarbeiten in den Fachgebieten

  • Ermittlung von Versicherungswerten
  • Risikobewertungen Immobilien
  • Sachschadenbewertungen von Immobilien, Hausrat und Inhalt
  • und angrenzende Bereiche, wenn die Fachgebiete von unserem technisch-wissenschaftlichen Beirat abgedeckt werden können

indem wir kostenlos eine begrenzte Anzahl Teilnahmeplätze in unserem MontagsSeminar vorhalten, auf die es aber keinen Rechtsanspruch gibt.

Eine Bewerbung ist erforderlich mit Beschreibung des Arbeitsthemas; hier sind wir bei Bedarf auch gerne behilflich.

Geprüfte vs. zertifizierte Sachverständige

Bis zur bestanden Prüfung bestehend aus

  • Zertifikatsgutachten
  • Erörterung
  • schriftliche Prüfung
  • mündliche Prüfung

besteht Gleichheit, d.h. ein später zertifizierter Sachverständiger ist erst mal ein geprüfter Sachverständiger, der mit der bestandenen Zertifizierungsprüfung in den Zertifizierungsprozess eintreten kann. Erklärung der Zertifizierung: SchadenZert

 

Es gibt einen Personenkreis, für den eine Zertifizierung nicht unbedingt erforderlich ist, z.B. Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen, Versicherungsmaklern, Sanierungsunternehmen etc., meist nichtselbständige Tätigkeiten. Dieser Personenkreis hat mit unserem Modell nachgewiesen, dass er zum Zeitpunkt der Prüfungen das gleiche Fachwissen vorweisen konnte wie zertifizierte Sachverständige.

 

Zertifizierte Sachverständige haben für potentielle Auftraggeber den Vorteil, dass z.B. die regelmäßigen Fortbildung absolviert und Berufshaftplichtversicherungen vorliegen, durch jährliche Überprüfung der Zertifizierungsstelle.

 

Geprüfte Sachverständige können jederzeit in den Zertifizierungsprozess einsteigen, wenn vom Zeitpunkt der Prüfung bis zum Eintritt in die Zertifizierung die erforderlichen Fortbildungen nachgewiesen werden.

 

Umgekehrt können zertifizierte Sachverständige auf eine Zertifizierung verzichten, z.B. beim Berufsausklang, aber als geprüfte Sachverständige tätig sein.

 

Rabatte

Informationen zu den Rabattmöglichkeiten

Weitere Informationen durch Kontaktaufnahme mit uns.

Buchungen MontagsSeminar.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0