SchadenSemiotik

25.11.2018 10:35
#1 SchadenSemiotik
avatar

Bewertungen von Baumängeln und Schäden an Gebäuden mit Hilfe architektursemiotischer Analysen
Problem / Sachverhalt
Bei der Bewertung von Baumängeln, ins­besondere bei den so genannten „opti­schen Mängeln“ werden architektur­theoretische bzw. architektursemiotische[i] Analysen bislang nicht eingesetzt, obwohl dies sinnvoll erscheint, handelt es sich doch bei diesen Bewertungen im ästhe­tisch-gestalterischen Bereich um Mikro-Architekturkritiken. Die „Gebäudegestal­tung“ wird bei Bewertungen mit Hilfe der heute oft benutzten Zielbaummethoden von den verschiedensten technischen Schutzzielen wie Standsicherheit, Feuch­teschutz, Wärmeschutz, Schallschutz etc. geradezu erdrückt. Architektinnen und Ar­chitekten genauso wie die gestaltenden Ingenieure, nachfolgend natürlich auch die Bauherren und Benutzer von Gebäuden, leiden in der Praxis unter diesen mehr aus der technischen Sichtweise erstellten Mängelgutachten, wenn es künstlerische Ansprüche an das Bauwerk gibt.

mehr: ... https://www.steinbeis-wrs.de/2018/04/19/schadensemiotik/


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!