Größerer Leitungswasserschaden abgelehnt wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter

17.03.2019 19:43
#1 Größerer Leitungswasserschaden abgelehnt wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter
avatar

Nix genaues wissen wir noch nichts von dem Fall, aber soviel: Ein namhafter Versicherer lehnt einen umfangreichen Leitungswasserschaden ab, weil durch falsches Lüftungsverhalten der Mieter Rohrkorrossion vorschub geleistet wurde. Wer hat denn sowas schon gehabt?

Bei einer vermieteten Wohnung ist es ja Quatsch eine Sachversicherung abzuschließen, wenn das Mieterverhalten zum Ausschluss führt. Ich denke der Sachversicherer muss regulieren, kann notfalls die "Verursacher" in Regress nehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2019 21:30
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Größerer Leitungswasserschaden abgelehnt wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter
avatar
( gelöscht )

Was soll das denn für ein Material sein, durch das man innenseitig Wasser fließen lassen kann, das aber bei Luftfeuchtigkeit von außen (wegen schlechtem Lüftungsverhalten) versagt? - Das kommt mir jetzt aber sehr "herbeikonstruiert" vor.


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2019 15:07
avatar  ( gelöscht )
#3 RE: Größerer Leitungswasserschaden abgelehnt wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter
avatar
( gelöscht )

Das macht Deckungsrechtlich überhaupt keinen Sinn, angeblich ablehnen zu wollen. Ich halte das Vorgehen daher für ein Gerücht. Hier scheint wohl einiges verwechselt zu werden.
Deckung ja, Regress u. U. möglich!!


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2019 20:15
avatar  ( gelöscht )
#4 RE: Größerer Leitungswasserschaden abgelehnt wegen falschem Lüftungsverhalten der Mieter
avatar
( gelöscht )

Sehr fragwürdig? Müsste man sich mal vor Ort ansehen!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!